Aktuelles
http://haas-shk.de/uploads/images//isoft.jpg
Judo Enthärtungsanlage - http://www.judo.eu

Entkalkungs-/ Kalkschutzanlagen

In Bayern weisen die Trinkwässer sehr unterschiedliche Härten auf, je nachdem aus welchem Grundwasserleiter sie gewonnen werden.

Grundsätzlich genügen alle Trinkwässer und müssen nicht enthärtet werden.

Das harte Wasser trägt dazu bei den menschlichen Organismus mit Mineralstoffen zu versorgen und ist zudem auch noch schmackhafter als weiches Wasser.

Aus technischer Sicht bringt hartes Wasser aber auch Nebenwirkungen mit sich und somit sollte eine Enthärtung auf Teilbereiche beschränkt werden, bei dem das harte Wasser zu Störungen führen kann.

 

Wasserhärte – Wann spricht man von hartem Wasser?

mmol/lHärte °dHärtebereich gemäß WRMG
(Wasch- und Reinigungsmittelgesetz)
unter 1,5 unter 8,4 weich
1,5 – 2,5 8,4 – 14,0 mittel
über 2,5 über 14,0 hart


Mögliche Schäden durch zu hartes Wasser

  • erhöhte Korrosionsgefahr
  • erhöhter Wasch- / Reinigungsmittelverbrauch
  • verkalkte Wasserrohrleitungen
 

Kalk-Stopp-Ei für Kaffeemaschinen / Wasserkocher

 

Möglichkeiten zum Kalkschutz und zur Entkalkung

  • Dosierung von Polyphosphaten
    Phosphatmengen hängen sich an die Härtebildner Calcium und Magnesium und vermindern somit den Kalkausfall.
  • Enthärtung mit Ionentauschern
    Dabei werden die Erdalkali-Ionen aufgenommen und durch Natriumionen ersetzt. Zu beachten dabei ist, dass der Grenzwert an Natriumionen im Trinkwasser nicht überschritten wird (Säuglingsnahrung). www.judo.eu
  • Biomineralisierung
    Organismen werden in die Lage versetzt mit Kalk-Mineralien Strukturen aufzubauen. www.watercryst.com

 Entkalkungsanlage von Watercryst - www.watercryst.com

 

Verbesserung

  • Kalkschutzmittel, Kalkreiniger und Waschmittel werden eingespart
  • Kalk- und Korrosionsschutz
  • Optimale Energieeffizienz
  • Trinkwasseroptimierung
  • Schutz der gesamten Wasseranlage

 

Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gerne!